Freiwillige Feuerwehr

Stadt Ostfildern

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 2124 mal gelesen
Posten
Einsatz 58 von 171 Einsätzen im Jahr 2011
Einsatzart: Hilfe 3
Kurzbericht: A8 Richtung München - Verkehrsunfall, mehrere LKW
Einsatzort: A8 Richtung München
Alarmierung :

am 12.05.2011 um 16:44 Uhr

alarmierte Einheiten: es wurden keine weiteren Einheiten alarmiert

Einsatzbericht:

Am Donnerstag, den 12.05.2011, kam es gegen 16:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Wendlingen mit insgesamt drei beteiligten LKW. Die LKW waren aufeinander aufgefahren, wobei der letzte LKW stark durch die Ladung des vorausfahrenden beschädigt wurden: Mehrere tonnenschwere Stahlträger. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war der Fahrer eines der LKW in seinem Führerhaus eingeklemmt, aus dem Sattelauflieger trat Flüssigkeit aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ostfildern sowie der Feuerwehr Neuhausen begannen umgehend mit den Rettungsarbeiten. Mittels hydraulischen Rettungsgeräten wie Hydraulikschere und Spreizer und der Seilwinde eines Einsatzfahrzeugs konnte der Fahrer nach ca. 30 Minuten aus seiner Zwangslage befreit. Die Rettung erfolgte gemeinsam in Absprache mit dem Rettungsdienst. Der Patient wurde nach Stabilisierung mit dem Rettungshubschrauber schwerverletzt in eine Klinik verbracht. Bei der Flüssigkeit handelte es sich um eine Art Flüssigseife, die aus einem 1000l fassenden Container austrat. Mit einer Plane wurde die Seife aufgefangen und im weiteren Verlauf die Seife in einen leeren Behälter umgepumpt. Damit konnte verhindert werden, dass die Seife in den Grünstreifen weiter austrat. Die Einsatztätigkeiten vor Ort waren gegen 20:00 Uhr abgeschlossen, die Einsatzstelle wurde an die Polizei und die Straßenbaumeisterei übergeben. Die Unfallursache sowie die Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Während den Rettungsarbeiten war die Fahrtrichtung München im Berufsverkehr komplett gesperrt Im Einsatz waren 16 Frauen und Männer mit 5 Fahrzeugen der Feuerwehr Ostfildern, 15 Männer der Feuerwehr Neuhausen mit zwei Einsatzfahrzeugen, Rettungswagen des Rettungsdienstes, der Rettungshubschrauber sowie mehrere Polizeistreifen.