Abteilung Scharnhausen

Freiwillige Feuerwehr

18  Brände

21  Technische Hilfeleistung

3  Gefahrgut

5  Sonstige

47 Einsätze gesamt

Einsatzabteilung Scharnhausen

 

Über uns

Die 1923 als Freiwillige Feuerwehr Scharnhausen gegründete heutige Abteilung Ostfilderns hat ihren Sitz in der Ruiter Straße seit 1982. Die Frauen und Männer der Abteilung kümmern sich um den Grundschutz in ihrem Ausrückbereich. Darüber hinaus beteiligen sie sich aber auch am gesellschaftlichen Leben in ihrem Stadtteil mit dem jährlich stattfindenden Tag der offenen Tür oder dem Stellen des Maibaums. Neben diesen öffentlichen Auftritten gibt es aber auch nichtöffentliche Veranstaltungen, die die Kameradschaft pflegen und festigen sollen. Dazu gehören etwa Kameradschaftsabende oder auch die Weihnachtsfeier. Als Highlight ist hier der Ausflug der Abteilung zu nennen. Neben der Fahrt in eine entsprechend ansprechende Gegend, dienen die vielen Möglichkeiten zu Gesprächen der Sicherung der Kameradschaft in der Abteilung.

Fahrzeuge

Bildgalerie

Die Abteilung hat momentan vier Fahrzeuge übergeben bekommen. Neben dem Führungsfahrzeug der Abteilung, dem Mannschaftstransportwagen, kurz „MTW“, steht neben dem ersten Löschfahrzeug, welches auch für all die grundständigen Aufgaben zuständig ist, ein weiteres wasserführendes Löschfahrzeug des Bundes. Ein Gerätewagen Logistik unterstützt mit einer Reihe an Rollcontainer das unterschiedliche Aufgabenspektrum ab. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Nachführung an Atemschutzgeräten.

Wir, das sind Frauen und Männer, die ehrenamtlich, an vier Standorten im Stadtgebiet und an 365 Tagen im Jahr die Einsatzbereitschaft sicherstellen

Frauen und Männer der Abteilung

Die rund 35 Frauen und Männer der Abteilung Scharnhausen üben regelmäßig mit dem ihnen zur Verfügung gestellten Material und Ausrüstung. Neben den Bereichen Brandbekämpfung, Technische Hilfe und Gefahrgut im Grundschutz gibt es noch weitere wichtige Aufgabenbereiche: Die Sicherstellung des Eigenschutzes während großer Einsatzlagen ist mit einem Löschfahrzeug und dem entsprechenden Rettungstrupp wichtige Aufgabe. Dazu gehört die Sicherstellung mit frischen Atemschutzgeräten und Bereitstellung eines Teils der Mannschaft des Stoßtrupps zur Brandbekämpfung in unterirdischen Verkehrsanlagen.

Aufgaben

Die Abteilung hat neben der Sicherung des Grundschutzes im Bereich wichtige zusätzliche Aufgaben. Die Höhensicherung, das Sichern gegen Absturz in entsprechenden Höhen, wird maßgeblich von den Kameradinnen und Kameraden aus Scharnhausen geübt. Die Absturzsicherung sieht vor, dass in Bereichen, etwa Dachkanten, mittels eines speziellen Leinensystems die Kräfte sich selbst vor Absturz sichern können. Im gesicherten Zustand werden dann die entsprechenden Tätigkeiten ausgeführt. Dies ist sehr Ausbildungs- und Übungsintensiv, dies wird an interessanten Gebäuden oder auch Baugeräten, wie etwa ein Baustellenkran, geübt.

Schwerpunkte

Bei Hochwasser oder Starkregen schwillt die Körsch innerhalb kurzer Zeit an und kann in extremen Fällen, ihr Bett verlassen. Dazu gibt es entsprechende Melder an den Brücken im Einzugsgebiet, die dann einen Voralarm auslösen. Die Abteilung stellt dann die Mannschaft, um im Bereich der Körschtalhalle einen Hochwasserschutz aufzubauen. Die Einsatzkomponente Tunnel, die gemeinsam mit der Abteilung Nellingen gebildet wird, ist eine ebenfalls übungsintensive Aufgabe der Feuerwehr. Das Gerät, ein Rollcontainer Stoßtrupp mit fünf Doppel-Flaschen-Atemschutzgeräten, wird eigens vom Gerätewagen Logistik transportiert. Ein Löschfahrzeug mit Besatzung noch dazu und der Stoßtrupp ist einsatzbereit.

Ausrüstung

Wie jede Abteilung Ostfilderns, verfügt die Abteilung Scharnhausen über ein Führungsfahrzeug, einen Mannschaftstransportwagen. Daneben bilden ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein weiteres Löschfahrzeug und der Gerätewagen Logistik den Fahrzeugbedarf ab, um mit allen kleineren Aufgaben im Bereich „Brand – Technische Hilfe – Gefahrgut“ gut aufgestellt zu sein. Neben moderner Kleidung und Einsatzausrüstung ist das Gebäude selbst auf der Grundlage einer konstanten Schwarz/Weiß-Trennung hin als letztes der vier Gerätehäuser umgebaut worden. Bei einem Einsatz begegnen sich nicht die gerade ankommenden Kräfte mit den Ausrückenden.

Freiwillige Feuerwehr

Die Frauen und Männer Ihrer Feuerwehr stehen jedes Jahr an 365 Tagen, 24 Stunden an 7 Tagen der Woche für Ihre Sicherheit zur Verfügung. Wir tun dies in der tiefen Überzeugung, dass Hilfe menschlich ist. Helfen Sie uns in unserer ehrenamtlichen Arbeit, werden Sie Teil eines einzigartigen Teams.