Flughafen Stuttgart – Chlorgeruch aus Frachtraum

08.11.2011 10:57

Einsatzart:

Gefahrgut 3

Einsatzort:

Flughafen Stuttgart

Alarmierte Einheiten:

i

Einsatzbericht:

Am Dienstagvormittag landete ein Passagierflugzeug aus Istanbul am Stuttgarter Flughafen. Beim Ausladen der Gepäckstücke bemerkten drei Angestellte des Bodenpersonals Chlorgasgeruch. Die Männer verständigten die Feuerwehr.

 

In den Laderäumen befanden sich neben den Gepäckstücken der Passagiere auch 96 Fässer mit Tetrachlorbutan, das als Gefahrgut eingestuft ist.

 

Kurz vor der Landung geriet das Flugzeug in Turbulenzen, wobei die nicht gesicherten Fässer Eindellungen davontrugen. Keines der Fässer wurde jedoch so beschädigt, dass Gefahrgut austreten konnte. Messungen der Feuerwehr ergaben keinerlei toxische Werte. Woher der Chlorgeruch kam, ist bislang nicht bekannt.

 

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Männer des Bodenpersonals wurden vorsorglich mit dem DRK zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Es kam zu keinen Behinderungen im Flugverkehr. Die Flughafenfeuerwehr und der Gefahrgutzug des Landkreises waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.