Freiwillige Feuerwehr

Stadt Ostfildern

zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 2353 mal gelesen
Posten
Einsatz 116 von 180 Einsätzen im Jahr 2015
Einsatzart: Brand 4
Kurzbericht: Rauch in Treppenhaus
Einsatzort: Ostfildern, Maybachstraße
Alarmierung :

am 04.08.2015 um 03:00 Uhr

alarmierte Einheiten:

Einsatzbericht:

Am Dienstag, 4. August, kam es in Ostfildern-Nellingen zu einem Brandeinsatz in einem Wohnkomplex in der Maybachstraße.

Gegen 3 Uhr wurden die Abteilungen Nellingen, Ruit und Kemnat über die Leitstelle Esslingen zu einem Wohnkomplex mit mehreren Wohneinheiten in der Maybachstraße gerufen. In dem markanten, am Ortsausgang in Richtung Esslingen befindlichen fünfstöckigen Gebäude, brannte eine Wohnung im Erdgeschoss. Da das Treppenhaus verraucht war und sich 24 Wohnungen im Gebäude befanden, wurde der Alarm erhöht, um rechtzeitig über massive Kräfte für die Menschenrettung zu verfügen. So wurden die Kräfte der Abteilung Scharnhausen alarmiert, von der Feuerwehr Esslingen kam eine weitere Drehleiter sowie der Gerätewagen Atemschutz.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren in der Zweizimmerwohnung Flammen zu sehen, starker Rauch schlug aus den zerborstenen Fenstern der Wohnung und zog über die Hausfassade nach oben ab. Vor dem Gebäude sammelten sich Personen, die sich schon aus dem Gebäude gerettet hatten. Auf den Balkonen befanden sich noch etliche Personen, die durch Rufen und Winken auf sich aufmerksam machten.

Sofort wurde die Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet und die Menschen auf den Balkonen beruhigt. Insgesamt wurden über Drehleitern und tragbare Leitern 14 Personen aus dem Gebäude gerettet. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Kräfte löschten mit zwei C-Rohren die brennende Wohnung. Bereits nach 20 Minuten war der Brand unter Kontrolle, es gab nur noch vereinzelte Glutnester, die mit Hilfe von Wärmebildkameras gezielt abgelöscht wurden. Das Treppenhaus und die darüber liegenden Wohnungen wurden abgesucht, um keine Bewohner zu übersehen. Die geretteten Bewohner wurden von Helfern des Deutschen Roten Kreuz betreut, die auch mit dem Leitenden Notarzt die Sichtung der Verletzten durchführten. Zwei Personen mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden, neun Personen wurden ambulant vor Ort behandelt, 15 Bewohner klagten über keine Beschwerden und wurden mit Decken und Getränken versorgt.

Nachdem das Treppenhaus mit Hochleistungslüftern belüftet wurde, kontrollierten Einsatzkräfte die einzelnen Wohnungen auf die Konzentration von Kohlenstoffmonoxid hin. Nachdem keine Werte feststellbar waren, konnten die meisten Wohnungen wieder für die Bewohner freigegeben werden. Die Brandwohnung ist momentan unbewohnbar, die darüber liegende Wohnung kann momentan nicht, sondern kann erst nach ausreichender Lüftung und Reinigung wieder genutzt werden.

Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr waren vor Ort gegen 6.30 Uhr beendet. Die Gerätschaften und Fahrzeuge mussten anschließend noch gereinigt und bestückt werden, dies dauerte bis gegen 7 Uhr an.

Zu Schadenshöhe und –Ursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern mit allen vier Abteilungen und die Feuerwehr Esslingen, mit insgesamt 74 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen, das Deutsche Rote Kreuz mit 42 Kräften und 22 Fahrzeugen sowie mehrere Streifen der Polizei.

ungefährer Einsatzort: