Freiwillige Feuerwehr

Stadt Ostfildern

Notruf 112

Rauchmelder

Runter vom Gas

blitzstarkregenherbststurm

Die Vielfalt an Wettergefahren ist groß.
Sei es ein starkes  Sommergewitter, ein Herbststurm oder Hochwasser durch Starkregen.

Obwohl Ostfildern von schweren Auswirkungen sogenannter "Unwetter" meist verschont bleibt, so ist die Zahl wetterbedingter Einsätze für alle Abteilungen der Feuerwehr Ostfildern in den letzten Jahren doch merklich angestiegen.

Nachfolgend wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich von unserer Seite aus über die aktuellen Wettergefahren für Ostfildern zu informieren.

DWD - Der Deutsche Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst warnt im Rahmen seiner Aufgabenstellung "behördlich" - also offiziell - vor möglichen Wettergefahren.


Die Warnungen umfassen alle möglichen Wettergefahren, vom Nachtfrost bis hin zum Orkan.Ist eine Wettergefahr noch nicht bestätigt, bzw. ihr Auftreten als höchstwahrscheinlich eingestuft, so werden vom DWD "Vorwarnungen" ausgegeben, so dass sich die Bewohner und die BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) der entsprechenden Gebiete auf die mögliche Wettergefahr einstellen können.
Solche Vorwarnungen erreichen auch die Gerätehäuser Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern, so dass die Feuerwehr sich auf die entsprechende Lage einstellen kann.

Informationen zur aktuellen Warnlage in Baden-Württemberg finden Sie hier!

Unwetterzentrale.de - Meteomedia

Auch der private Wetterdienst "Meteomedia" von Jörg Kachelmann bietet unter der Adresse www.unwetterzentrale.de einen Überblick über aktuelle Wettergefahren.

Entgegen dem DWD bietet die Unwetterzentrale keine Vorwarninformation. Detailkarten sind nur über einen kostenpflichtigen Zugang zu erhalten.

Als aktuelle Ergänzung zum Angebot des DWD bietet die Unwetterzentrale aber einen sehr guten Überblick.

Aktuelle Übersicht Baden-Württemberg.


Zurück